ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

TRANSPORTVERTRAG FÜR DEN STRASSENTRANSPORT VON GÜTERN – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN TRANSPORT 

TRANSPORTVERTRAG FÜR DEN STRASSENTRANSPORT VON GÜTERN

KLAUSELN

1. Vertragsgegenstand

Der Frachtführer verpflichtet sich, die Güter unter Verwendung der zugelassenen Fahrzeuge (Nr. 11576282/MDPE) zu transportieren oder andere Frachtführer unter seiner Genehmigung (Nr. 12393336/OT) zu beauftragen.

2. Verpackung und Dokumentation der Güter

Der Absender, d. h. der Kunde, der mit Transvolando einen Vertrag abschließt, ist für die Verpackung, das Packen und die Kennzeichnung der Güter verantwortlich. Schäden an der Ladung aufgrund unzureichender oder ungeeigneter Verpackung für den zu transportierenden Gütertyp oder ähnliche Ursachen gehen in jedem Fall zu Lasten des ABSCHICKERS.

Wenn während des Transports Schäden an der Ladung auftreten, müssen diese sowohl am Ursprungs- als auch am Zielort auf dem Lieferschein vermerkt werden. Dies ist eine unerlässliche Voraussetzung für jegliche Beanstandungen sowie für die Meldung an die Versicherung und die Durchführung aller erforderlichen Schritte.

Die Paletten müssen ordnungsgemäß verpackt und gekennzeichnet sein, wobei Absender, Empfänger und Anzahl der Paletten des Versands angegeben werden.

Der Absender wird alle erforderlichen Dokumente für den Transport bereitstellen.

Der Absender, in diesem Fall der Kunde, wird die Be- und Entladearbeiten schnell und effizient durchführen.

Der Frachtführer, in diesem Fall TRANSVOLANDO, S.L., kann bei einer Wartezeit von mehr als einer Stunde eine Entschädigung für die Stillstandszeit verlangen, gemäß Artikel 22.3 des Gesetzes 15/2009, es sei denn, es wurde ein Standard- oder Premium-Paket mit längeren Zeiten für die Be- und Entladung vereinbart oder es besteht eine andere spezielle schriftliche Vereinbarung.

3. Verpflichtungen der Parteien in Bezug auf die Lieferung

Der Absender wird die Ware gemäß den Angaben im Ladeauftrag, Frachtbrief oder Lieferschein liefern.

Der Frachtführer wird die Ware gemäß den genannten Dokumenten am Bestimmungsort liefern.

4. Be- und Entladearbeiten

Der Absender wird die Be- und Entladearbeiten schnell und effizient durchführen.

Der Frachtführer kann bei einer Wartezeit von mehr als einer Stunde eine Entschädigung für die Stillstandszeit verlangen, gemäß Artikel 22.3 des Gesetzes 15/2009, es sei denn, es wurde ein Standard- oder Premium-Paket mit längeren Zeiten für die Be- und Entladung vereinbart oder es besteht eine andere spezielle schriftliche Vereinbarung.

Der Frachtführer hat Autonomie in seiner unternehmerischen Tätigkeit, die den Vertragsbedingungen unterliegt.

6. Güterversicherung

Beide Parteien verpflichten sich, während der Vertragslaufzeit eine Güterversicherung abzuschließen, wobei die Ware in jedem Fall gemäß dem LOTT abgesichert ist.

7. Preis und Zahlungsbedingungen

Der Absender zahlt dem Frachtführer den vereinbarten Preis gemäß diesem Dokument und den festgelegten Bedingungen vor Beginn des Transports, außer für Stammkunden mit einem von unserer Versicherung zugewiesenen Kredit, der gemäß der vereinbarten Sonderzahlungsfrist erfolgt, die maximal 60 Tage ab Bereitstellung der Ware am Bestimmungsort beträgt.

Die Parteien vereinbaren, dass im Falle eines Vorfalls bei einem einzelnen Service die maximale Haftung des Frachtführers gegenüber dem Absender 10% des vereinbarten Preises für diesen Service beträgt.

Der Preis kann sich aufgrund von Änderungen des Kraftstoffpreises gemäß den geltenden Vorschriften anpassen.

8. Haftung und Höhere Gewalt

Die Haftung richtet sich nach dem Gesetz 15/2009, dem LOTT und den allgemeinen Vertragsbedingungen.

Verzögerungen aufgrund höherer Gewalt, einschließlich Verkehrsunfälle, Reifenpannen oder -explosionen, Behinderungen der freien Fahrt (wie Demonstrationen, Verkehrsbehinderungen, ungünstige Wetterbedingungen usw.), die dem Absender so schnell wie möglich mitgeteilt werden müssen, befreien den Frachtführer ausdrücklich von der Verantwortung für solche Verzögerungen.

9. Mitteilungen

Alle Mitteilungen werden mittels eines zuverlässigen Mediums versandt, das diese Mitteilung dokumentiert.

10. Vertragskündigung, Stornierungsgebühren

Normale Transporte:

  • Wird die Reise weniger als 24 Stunden im Voraus storniert, werden 50% des Reisepreises berechnet, wobei eine Mindeststornogebühr von 400 anfällt.
  • Ausnahme: Für Reisen mit Ursprung in Andalusien und Extremadura muss die Stornierung weniger als 48 Stunden im Voraus erfolgen.

Transporte mit generischen Genehmigungen:

  • Wird die Reise weniger als 48 Stunden im Voraus storniert, werden 50% des Reisepreises berechnet, wobei eine Mindeststornogebühr von 500 pro Reise anfällt.
  • Dies gilt für Plattformen oder Sattelauflieger mit einer Länge von 6 Metern.

Transporte mit speziellen Genehmigungen:

  • Wird die Reise weniger als 48 Stunden im Voraus storniert, werden 50% des Reisepreises berechnet, wobei eine Mindeststornogebühr von 500 pro Fahrzeug anfällt.
  • Darüber hinaus fallen 210 pro Genehmigung und Kosten für den Pilotwagen an, falls erforderlich (Mindestkosten für die Genehmigung 210 €).

Extramittlere Plattformen (wie Rohrträger):

  • Es werden 50% des Reisepreises berechnet, wobei eine Mindeststornogebühr von 600 anfällt.
  • Die Höchstkosten entsprechen den Kosten für die zurückgelegte Strecke des Fahrzeugs bis zur Beladung und Rückkehr zur Basis zu 1,50 €/km plus Kosten für den Pilotwagen (Mindestkosten 210 €).

Darüber hinaus, wenn Stornierungen nach 15:00 Uhr am unmittelbaren Werktag vor der Reise eintreten, beträgt die Stornogebühr 100% des Reisepreises, zuzüglich der oben genannten Mindestbeträge und Kosten.

All dies, sofern keine schriftliche Vereinbarung mit dem Agenten von Transvolando getroffen wurde.

11. Anwendung von Vorschriften

In Ermangelung spezifischer Bestimmungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Straßengüterverkehr, die vom zuständigen Ministerium veröffentlicht wurden, und das Gesetz über den Straßentransport von Gütern.

12. Vertragsbeendigung

Der Vertrag kann durch gegenseitige Vereinbarung oder aufgrund eines gerechtfertigten Verstoßes einer der Parteien beendet werden.

13. Vertraulichkeit und Datenschutz

Alle vertraulichen Informationen werden als solche behandelt und dienen ausschließlich der ordnungsgemäßen Anwendung dieses Vertrags.

Personenbezogene Daten müssen gemäß der DSGVO von beiden Parteien verwendet und geschützt werden.

14. Gerichtsstand

Im Falle von Streitigkeiten aus diesem Vertrag unterwerfen sich die Parteien der Zuständigkeit der Schiedsgerichte in Madrid.

DATENSCHUTZANHANG

Hiermit und gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Datenschutz von natürlichen Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr stellen wir Ihnen folgende detaillierte Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verfügung:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Ihre Daten werden Teil einer Datei von Transvolando, S.L., mit CIF/NIF Nr.: B87450003 und Geschäftssitz in: C/ Empleo, 28 – Nave 10, 28906 – Getafe (Madrid).

Zweck der Verarbeitung

Entwicklung und Erfüllung der im Vertrag oder der rechtsgeschäftlichen Beziehung festgelegten Verpflichtungen, die Sie mit Transvolando, S.L. verbinden.

Datenretention

Ihre Daten werden für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren aufbewahrt.

Rechtmäßigkeit

Die Rechtmäßigkeit der Datensammlung beruht auf dem unterzeichneten Vertrag oder Ihrer rechtsgeschäftlichen Beziehung zu Transvolando, S.L.

Empfänger

Ihre Daten werden nicht für andere Zwecke als die oben beschriebenen übertragen, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung. Sie können jedoch an Dienstleister übertragen werden, die einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Transvolando, S.L. abgeschlossen haben.

Rechte

Sie können Ihre Rechte auf Zugang, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Portabilität und Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten in bestimmten Situationen ausüben, wobei sie nur für die Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten aufbewahrt werden.

Um die oben genannten Rechte auszuüben, wenden Sie sich bitte an Transvolando, S.L., mit CIF/NIF Nr.: B87450003 und Geschäftssitz in: C/ Empleo, 28 – Nave 10, 28906 – Getafe (Madrid).

Außerdem informieren wir Sie darüber, dass die spanische Datenschutzbehörde die zuständige Stelle für den Schutz dieser Rechte ist.

Um die Daten auf dem neuesten Stand zu halten, müssen Änderungen dem Unternehmen mitgeteilt werden.

Verpflichtung zur Vertraulichkeit

Gemäß Artikel 32 der DSGVO, der sich auf die Pflicht zur Wahrung des Berufsgeheimnisses bezieht, verpflichtet sich Transvolando, S.L., die Vertraulichkeit personenbezogener Daten zu wahren, wobei diese Verpflichtung auch nach Beendigung der Beziehung zwischen Ihnen und Transvolando, S.L. fortbesteht.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN TRANSPORT

1. ABKÜRZUNGEN UND DEFINITIONEN

Der Frachtvertrag unterliegt den in diesem Dokument festgelegten Bedingungen, und die folgenden Abkürzungen und Definitionen gelten für alle Inhalte:

“Sendung”: Stellt die Ware dar, die der Absender gleichzeitig dem Frachtführer zur Beförderung und Zustellung an einen einzigen Empfänger von einem einzigen Abholort zu einem einzigen Bestimmungsort übergibt.

“Beförderung”: Umfasst sowohl die eigentliche Beförderung als auch damit verbundene Operationen und Aktivitäten.

“Verbotene Gegenstände”: Bezieht sich auf Waren oder Materialien, deren Transport in den Ländern, durch die der Transport stattfinden soll, durch Gesetze, Regeln oder Vorschriften verboten ist.

“Frachtstück”: Jede einzelne Ladungseinheit, die Teil der transportierten Waren ist, unabhängig von ihrem Volumen, ihren Abmessungen und ihrem Inhalt.

“Sonstige Dienstleistungen”: Beinhaltet zusätzliche Dienstleistungen, die vom Transportunternehmen erbracht werden, wie Lagerung, Sortierung, Montage, Verpackung, Installation und Mehrwertdienste.

“Wir”, “Unser” oder einfach “Uns”: Bezieht sich auf Transvolando, S.L., einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und Mitarbeiter, Vertreter, Korrespondenten und Bevollmächtigten.

“Sie” oder “Ihr(e)”: Bezieht sich auf den Absender, Versender oder Empfänger der Ware, je nach Fall.

2. DIE PARTEI, MIT DER SIE DEN VERTRAG ABSCHLIESSEN

Der Frachtvertrag wird mit Transvolando, S.L. oder ihrer Tochtergesellschaft oder verbundenen Gesellschaft abgeschlossen, die Ihre Sendung annimmt. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir einen Teil oder die gesamte Beförderung gemäß den von uns für angemessen erachteten Bedingungen und Konditionen untervergeben können.

3. IHRE AKZEPTANZ UNSERER BEDINGUNGEN

Indem Sie Ihre Sendung übergeben, akzeptieren Sie die in Ihrem Namen und im Namen Dritter geltenden Geschäftsbedingungen im Frachtvertrag. Sie erkennen an, dass diese Bedingungen von TRANSVOLANDO, S.L. oder einem Subunternehmer geltend gemacht werden können. Kein Mitarbeiter, Vertreter oder Korrespondent ist berechtigt, diese Bedingungen zu ändern. Mündliche oder schriftliche Anweisungen im Widerspruch zu diesen Bedingungen haben keine vertragliche Gültigkeit.

4. GELTUNGSBEREICH DES VERTRAGS

Diese Bedingungen regeln die Beförderung Ihrer Sendung, unabhängig von der Art des Vertrags.

Durch den Abschluss eines Frachtvertrags mit uns stimmen Sie zu, dass:

  • Der Vertrag ein Straßentransportvertrag ist, wenn der Transport auf dem Landweg erfolgt.
  • Der Vertrag ein Lufttransportvertrag ist, wenn der Transport per Luft erfolgt.
  • Der Vertrag ein Seetransportvertrag ist, wenn der Transport über das Meer erfolgt.
  • Der Vertrag für Sonstige Dienstleistungen gilt, wenn er sich auf Dienstleistungen bezieht, die nicht den Transport betreffen.

5. SICHERHEIT UND GEFAHRENGÜTER

5.1. Sofern nicht in den Absätzen 5.2 und 5.3 festgelegt, transportieren wir weder Gefahrgüter noch erbringen wir andere Dienstleistungen in Bezug auf Güter, die wir (nach unserem freien Ermessen) als gefährlich betrachten oder die als solche nach den technischen Anweisungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO), den Vorschriften der International Air Transport Association (IATA) für gefährliche Güter, dem International Maritime Dangerous Goods (IMDG) Code, den Vorschriften des European Agreement concerning the International Carriage of Dangerous Goods by Road (ADR) oder anderen geltenden Vorschriften eingestuft werden.

5.2. Nur wenn Sie als Kunde genehmigt werden (was den Besuch unserer nächstgelegenen Niederlassung erfordert), können wir gegebenenfalls diskret die Annahme gefährlicher Güter zur Beförderung oder als Teil Sonstiger Dienstleistungen prüfen. In jedem Fall unterliegt Ihre Sendung einer zusätzlichen Gebühr und muss den entsprechenden Vorschriften entsprechen (siehe Klausel 5.1) sowie unseren eigenen Anforderungen. Unsere nächstgelegene Niederlassung wird Ihnen alle zusätzlichen erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen.

5.3. Bestimmte gefährliche Güter sind von den Anforderungen des zugelassenen Kunden ausgenommen. Nähere Informationen erhalten Sie bei der nächstgelegenen TRANSVOLANDO, S.L. Niederlassung.

5.4. Durch das Ausfüllen unseres Frachtbriefs oder durch die Übergabe Ihrer Sendung an uns garantieren Sie implizit und unter Ihrer Verantwortung, dass die Sendung gemäß den Angaben in Anhang 17 der ICAO oder anderen nationalen oder internationalen Vorschriften keine verbotenen Artikel enthält. Darüber hinaus müssen Sie eine detaillierte Beschreibung des Inhalts der Sendung im Frachtbrief oder Begleitdokument angeben, ohne dass dies Ihre Verantwortung entbindet.

5.5. Sie ermächtigen uns, Ihre Sendungen Sicherheitskontrollen zu unterziehen, wie die Verwendung von Röntgengeräten, Sprengstoffdetektoren oder anderen Sicherheitsmethoden. Darüber hinaus ermächtigen Sie uns, Ihre Sendung und die darin enthaltenen Pakete während des Transports zu öffnen und zu überprüfen.

5.6. Sie erklären, dass Sie die Sendung für den Transport oder für Sonstige Dienstleistungen von uns in sicheren Einrichtungen und unter Verwendung von von Ihnen eingestellten vertrauenswürdigen Mitarbeitern vorbereitet haben und dass die Sendung vor unbefugten Eingriffen während der Vorbereitung, Lagerung und unmittelbar vor der Annahme der Sendung zum Transport oder für die Erbringung von Sonstigen Dienstleistungen durch uns geschützt wurde.

5.7. Wir akzeptieren keine Sendungen, die verbotene Gegenstände enthalten.

5.8. Wir können verpflichtet sein, Informationen, einschließlich personenbezogener Daten Ihrer Sendungen, sowohl den Behörden der Bestimmungsländer als auch den Behörden der Transitländer aus Gründen der Zollkontrolle und/oder der Sicherheit zur Verfügung zu stellen oder zu teilen. In diesem Fall ermächtigen Sie uns, diese Informationen und Daten bereitzustellen.

6. EXPORTKONTROLLEN

6.1. Sie als alleiniger Verantwortlicher garantieren die vollständige und pünktliche Einhaltung aller anwendbaren Gesetze im Bereich Exportkontrollen. Dazu gehören unter anderem Vorschriften, die den unautorisierten Handel mit militärischen und strategischen Gütern und Dienstleistungen verbieten, sowie Handels- oder Finanzabkommen mit bestimmten Einzelpersonen und Einrichtungen in Herkunfts- und/oder Bestimmungsländern Ihrer Sendungen. Außerdem fallen darunter Vorschriften, die Bedingungen für den Transport bestimmter Technologien, Informationen oder Produkte durch jedes Land festlegen, in das Ihre Sendung möglicherweise geliefert wird.

6.2. Sie garantieren, dass Sie keine Sendungen an uns liefern werden, wenn Sie oder eine an der Sendung beteiligte Partei in einem der Sanktionsprogramme der Vereinten Nationen oder in einem anderen nationalen oder regionalen Programm, das die aufgeführten Programme ergänzt oder umsetzt, aufgeführt sind, sowie in den Verordnungen über autonome Maßnahmen aufgeführte Mitglieder.

6.3. Sie verpflichten sich, die Sendungen zu identifizieren, die vor der Ausfuhr einer behördlichen Kontrolle unterliegen, und uns die Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur Einhaltung der geltenden Vorschriften erforderlich sind.

6.4. Sie sind verantwortlich und tragen die Kosten für die Ermittlung und Beschaffung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen für den Transport Ihrer Sendung sowie dafür zu sorgen, dass der Empfänger gemäß den Gesetzen des Herkunfts-, Bestimmungs- und etwaiger anderer Länder, die sich möglicherweise Rechtsprechung über die Sendung anmaßen, geeignet ist, die Sendung zu empfangen.

6.5. Wir sind nicht verantwortlich für Ihre Handlungen oder Unterlassungen in Bezug auf Exportkontrollgesetze, Sanktionen, restriktive Maßnahmen oder Embargos.

7. EINWILLIGUNG ZUR INSPEKTION

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir oder eine Regierungsbehörde, einschließlich des Zolls und der Sicherheitsbehörden, Ihre Sendung jederzeit öffnen und überprüfen können.

8. BERECHNUNG DER TRANSITZEITEN UND ROUTEN FÜR SENDUNGEN

Die in unseren Veröffentlichungen angegebenen Lieferfristen enthalten keine Wochenenden, Feiertage, Verzögerungen aufgrund von Zollabfertigungen, Verzögerungen aufgrund der Erfüllung obligatorischer lokaler Sicherheitsanforderungen oder andere Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Die Bestimmung der Route und des Transportwegs Ihrer Sendung liegt in unserer ausschließlichen Verantwortung.

9. ZOLLABFERTIGUNG

9.1. Sie beauftragen uns nur für die Zollabfertigung und den Versand Ihrer Sendung als Ihren Vertreter. Darüber hinaus beauftragen Sie uns, die Ware soweit erforderlich in Empfang zu nehmen, damit wir diese Aufgabe untervergeben können. Wenn eine Zollbehörde zusätzliche Dokumente zu diesem Zweck anfordert, liegt es in Ihrer Verantwortung, uns diese umgehend und auf Ihre Kosten zur Verfügung zu stellen.

9.2. Sie sichern zu, dass alle Angaben und Informationen zur Export- und Importabfertigung, die Sie über die Sendung machen, korrekt und wahrheitsgemäß sind. Sie erkennen an und akzeptieren, dass Sie durch falsche oder betrügerische Angaben über die Sendung oder deren Inhalt zivilrechtlich haftbar gemacht werden können und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt werden, wobei eine Beschlagnahme und Verkauf der Ware möglich ist. Gelegentlich und nach eigenem Ermessen können wir Ihnen bei der Ausfüllung der erforderlichen Zollunterlagen behilflich sein, jedoch geschieht dies auf Ihre alleinige Verantwortung und Gefahr. Sie erklären sich damit einverstanden, uns von jeglicher Haftung freizustellen und uns gegebenenfalls für jegliche gegen uns gerichtete Ansprüche aufgrund der von Ihnen bereitgestellten Informationen zu entschädigen. Sie tragen die Kosten, die uns im Zusammenhang damit entstehen, einschließlich der Bearbeitungsgebühren, die wir für die in dieser Klausel genannten Dienstleistungen erheben.

9.3. Der Absender, Versender und tatsächliche Empfänger der Sendung haften gesamtschuldnerisch für die Erstattung von Zöllen, Steuern (einschließlich Mehrwertsteuer, falls zutreffend), Geldstrafen, Sanktionen, Lagergebühren oder anderen Gebühren, die von TRANSVOLANDO, S.L. aufgrund unzureichender von Ihnen bereitgestellter Dokumentation und/oder fehlender Lizenz oder Genehmigung entstehen. Die gleiche gesamtschuldnerische Haftung gilt für die Bearbeitungskosten des Anspruchs. Sie verpflichten sich, auf unsere erste Anfrage hin angemessene und ausreichende Sicherheiten zur Deckung dieser Beträge bereitzustellen.

9.4. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Dauer der Zollabfertigung/Einfuhr/Ausfuhr der Sendung, obwohl wir uns bemühen werden, den Vorgang so weit wie gesetzlich möglich zu beschleunigen.

9.5. Sie autorisieren uns, alle Befugnisse gemäß Anhang I der Verordnung vom 5. März 2015 (BOE Nr. 65 vom 17. März 2015) als indirekte Vertreter für eine einzige Zollanmeldung auf nationaler Ebene auszuüben.

10. FALSCHE ADRESSEN UND POSTFÄCHER

10.1. Wenn wir eine Sendung aufgrund einer falschen Adresse, die im Frachtvertrag angegeben wurde, nicht zustellen können, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und angemessene Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu korrigieren und die Lieferung abzuschließen, wobei wir gegebenenfalls zusätzliche Gebühren erheben.

10.2. Wir akzeptieren keine Sendungen an Postfächer, außer in bestimmten ausgewählten Ländern (eine Liste ist in der Niederlassung von TRANSVOLANDO, S.L. erhältlich, die die Sendung annimmt) und unter der Bedingung, dass uns die Telefonnummer des Empfängers zur Verfügung gestellt wird. Wenn die Zustellung an das Postfach nicht möglich ist, stimmen Sie zu, dass wir die Sendung per Einschreiben an den Empfänger senden, wobei die Lieferung als abgeschlossen gilt, wenn der Versandnachweis vorgelegt wird.

11. ZUSTELLUNG IHRER SENDUNGEN

11.1. In Situationen, in denen die Zustellung der Sendung am Zielort aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, werden wir versuchen, eine Benachrichtigung an die Adresse des Empfängers zu hinterlassen, dass ein Zustellversuch unternommen wurde. Wenn die Zustellung nach einem zweiten Zustellversuch nicht erfolgen kann oder der Empfänger die Sendung ablehnt, werden wir versuchen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, um die beste Vorgehensweise zu vereinbaren. Die Kosten für die erneute Zustellung, Rücksendung oder Vernichtung sowie unsere Aufwendungen und Gebühren (falls vorhanden), die durch den dritten und folgenden Zustellversuche oder jede andere vereinbarte Maßnahme entstehen, gehen zu Ihren Lasten. Wenn Sie innerhalb einer angemessenen Frist nach dem zweiten Zustellversuch keine Anweisungen erhalten, autorisieren Sie die Vernichtung oder den Verkauf der Sendung nach unserem Ermessen, ohne dass dies zu einer Verpflichtung oder Haftung unsererseits Ihnen gegenüber führt.

Spezielle Lieferanweisungen

11.2. Sie oder der Empfänger einer Sendung können uns spezielle Anweisungen (über die Website von TRANSVOLANDO, S.L. oder andere Mittel) geben, um die Sendung an einem anderen Ort oder an eine andere Person zu liefern (z. B. an einen Nachbarn und/oder an eine nahe gelegene Adresse) oder um anzugeben, dass der Empfänger die Sendung an einem von uns genehmigten Ort abholen möchte. Wir sind nicht verpflichtet, solche Anweisungen zu befolgen, aber wenn wir dies tun, gelten folgende Bestimmungen:

11.2.1. Die tatsächliche Lieferung gilt als nachgewiesen, wenn unser Lieferschein die Person und/oder die Lieferadresse angibt.

11.2.2. Die Befolgung Ihrer besonderen Anweisungen erfolgt auf Ihr Risiko und unter Ihrer alleinigen Verantwortung.

11.2.3. Sie werden uns daher von jeglicher Haftung freistellen und uns von jeglichen Ansprüchen, Haftungen und Kosten (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren und Auslagen) im Zusammenhang mit der Erfüllung Ihrer speziellen Anweisungen freistellen.

11.2.4. Die Erfüllung Ihrer speziellen Anweisungen erfolgt gegen eine zusätzliche Gebühr, die Sie zu zahlen versprechen.

12. IHRE VERPFLICHTUNGEN

Sie erklären und garantieren Folgendes:

12.1. Die Einzelheiten der Sendung (einschließlich beispielsweise Gewicht und Anzahl der Packstücke) sind in unserem Frachtbrief korrekt angegeben, ordnungsgemäß gekennzeichnet, und die entsprechenden Etiketten wurden von Ihnen sicher an einer gut sichtbaren Stelle auf der Außenfläche der Sendung angebracht und sind jederzeit klar lesbar für uns.

12.2. Die vollständige Adresse des Empfängers, einschließlich Postleitzahl, wurde genau und lesbar sowohl in unserem Frachtbrief als auch auf einem von Ihnen fest an der Außenfläche der Sendung angebrachten Adressetikett angegeben, das für uns jederzeit klar sichtbar ist.

12.3. Der Inhalt der Sendung wurde von Ihnen sicher und sorgfältig verpackt, um ihn vor den normalen Risiken zu schützen, die mit dem Transport oder der Erbringung anderer Dienstleistungen durch uns verbunden sind, einschließlich der Prozesse, die mit der mechanischen Handhabung des Inhalts verbunden sind (Sortierung);

12.4. Sie haben das korrekte Gewicht der Sendung angegeben und stellen uns gegebenenfalls alle Spezialausrüstungen zur Verfügung, die zum Be- und Entladen der Sendung auf und von unseren Fahrzeugen erforderlich sind;

12.5. Sie haben fest ein Etikett mit der Aufschrift ‚SCHWERES GEWICHT‘ an einer gut sichtbaren Stelle auf der Außenfläche jedes Packstücks angebracht, das mehr als 30 kg wiegt und für uns jederzeit klar lesbar ist.

12.6. Die Inhalte der Sendung unterliegen keinen Einschränkungen gemäß IATA, ICAO, IMDG oder ADR, enthalten keine verbotenen Gegenstände, und weder Sie noch der Empfänger sind gesetzlich oder regulatorisch daran gehindert, Geschäfte mit uns zu tätigen.

12.7. Sie werden uns die erforderlichen Erklärungen zu gefährlichen Gütern zur Verfügung stellen, die genau und in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften erstellt wurden.

12.8. Wenn Sie verlangt haben, dass der Empfänger oder ein Dritter die Gebühren bezahlt, und wenn der Empfänger oder der Dritte die Zahlung nicht leistet, werden Sie unsere Rechnung rechtzeitig und vollständig begleichen, zusammen mit einer Verwaltungsgebühr, innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungsstellung.

12.9. Sie erklären, dass alle anwendbaren Gesetze und Vorschriften eingehalten wurden.

12.10. Sie haben auf Ihre eigenen Kosten, Ihr eigenes Risiko und Ihre alleinige Verantwortung dafür gesorgt, dass die gesamte Dokumentation für die Sendung allen Anforderungen entspricht, denen Ihre Sendung unterliegt;

12.11. Sie haben alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen, um alle Übereinkünfte, Richtlinien und Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten einzuhalten, einschließlich, soweit möglich, die Verschlüsselung personenbezogener Daten, um die Sicherheit personenbezogener Daten im Falle eines Verlusts oder einer fehlerhaften Zustellung einer Sendung zu gewährleisten.

12.12. Der Wert der Sendung übersteigt nicht 25.000 Euro ohne Ihre schriftliche Vorankündigung an uns.

12.13. Sie befreien uns von Haftung und halten uns schadlos für Ansprüche Dritter aufgrund Ihrer Einhaltung der oben genannten Garantien, indem Sie uns für Schäden, Verluste und Kosten, einschließlich Anwaltskosten, entschädigen, die uns in Bezug auf Sie oder jede andere Person entstehen.

13. GRENZEN UNSERER HAFTUNG

13.1. Entsprechend den Bestimmungen in Klausel 14 unten wird unsere Haftung im Rahmen des Transports gemäß den jeweils geltenden zwingenden Vorschriften festgelegt. So:

13.1.1. Wenn der Transport Ihrer Sendung ganz oder teilweise per Luftfracht erfolgt und ein Endziel oder eine Zwischenlandung in einem Land außerhalb des Ursprungslandes liegt, gelten das Warschauer Abkommen von 1929, das Warschauer Abkommen, das durch das Haager Protokoll von 1955 und/oder das Montrealer Protokoll Nr. 4 von 1975 geändert wurde, oder das Montrealer Übereinkommen von 1999, je nachdem, was zwingend vorgeschrieben ist. Diese internationalen Abkommen regeln und begrenzen unsere Haftung für Verluste, Schäden oder Verzögerungen Ihrer Sendung auf den Betrag von 19 Sonderziehungsrechten pro Kilogramm.

13.1.2. Wenn der Transport Ihrer Sendung ganz oder teilweise per Straße innerhalb, zu oder von einem Land erfolgt, das dem Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr von 1956 (‚CMR‘) angehört, richtet sich unsere Haftung für Verlust oder Beschädigung Ihrer Sendung oder eines betroffenen Teils nach dem CMR und ist auf den Betrag von 6,67 Sonderziehungsrechten pro Kilogramm begrenzt. Im Falle einer Verspätung, bei der Sie uns nachweisen können, dass Ihnen dadurch ein Schaden entstanden ist, beschränkt sich unsere Haftung auf die Erstattung des Betrages, den Sie uns als Beförderungsentgelt für die verspätete Sendung oder den verspäteten Teil der Sendung gezahlt haben.

13.1.3. Wenn der Transport Ihrer Sendung ganz oder teilweise per Straße innerhalb eines Landes erfolgt, das nicht dem CMR angehört, oder zwischen zwei Ländern, von denen keines dem CMR angehört, wird unsere Haftung für Verlust oder Beschädigung Ihrer Sendung oder eines betroffenen Teils als nach dem CMR geregelt betrachtet und ist auf den Betrag von 6,67 Sonderziehungsrechten pro Kilogramm begrenzt. Im Falle einer Verspätung, bei der Sie uns nachweisen können, dass Sie dadurch einen Verlust erlitten haben, beschränkt sich unsere Haftung auf die Erstattung des Betrags, den Sie uns als Zahlung für die Beförderung in Bezug auf diese Sendung oder den Teil der Sendung, der verspätet war, gezahlt haben.

13.1.4. Gemäß Klausel 14 unten wird unsere Haftung im Rahmen des nationalen Transports gemäß den jeweils geltenden zwingenden Vorschriften festgelegt. Zum Beispiel, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Bedingungen, wenn der nationale Transport Ihrer Sendung ganz oder teilweise per Straße erfolgt, wird das Gesetz über den Straßentransportvertrag und andere einschlägige Gesetze angewendet.

13.2. Vorbehaltlich der nachfolgenden Klausel 14, wenn wir aus irgendeinem Grund eine Haftung im Zusammenhang mit anderen Dienstleistungen haben, ist unsere Haftung Ihnen gegenüber in jedem Fall auf 10.000 Euro pro Ereignis oder Serie von Ereignissen mit derselben Schadensursache begrenzt, oder im Falle eines Verlusts oder Schadens an einer Sendung, auf den niedrigsten Marktwert oder die Reparaturkosten der Sendung oder des betroffenen Teils, wobei in beiden Fällen ein Höchstbetrag von 3,40 Euro pro Kilogramm mit einem Höchstbetrag von 10.000 Euro pro Ereignis oder Serie von Ereignissen angewendet wird.

14. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE

14.1. Wir haften nicht für Einkommensverluste, entgangene Gewinne, Marktverschlechterungen, Reputationsschäden, Kundenrückgänge, mangelnde Nutzung oder verpasste Geschäftsmöglichkeiten, selbst wenn uns bewusst ist, dass solche Schäden oder Verluste auftreten könnten.“ . entstehen, sei es aufgrund indirekter Schäden, zufälliger Schäden (z. B. entgangener Gewinn) oder einer anderen Art von Folgeschäden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Vertragsverletzungen, Fahrlässigkeit, vorsätzliche Handlungen oder Unterlassungen.

14.2. Wir werden nicht für die Nichterfüllung unserer Verpflichtungen Ihnen gegenüber verantwortlich sein.

als Ergebnis von:

14.2.1. Ursachen, die sich unserer Kontrolle entziehen, wie z. B. (aber nicht ausschließlich):

Ursachen außerhalb unserer Kontrolle, wie (ohne Einschränkung): zufällige Ereignisse wie Erdbeben, Zyklone, Stürme, Überschwemmungen, Brände, Plagen, Nebel, Eis usw.; höhere Gewalt wie Kriege, Unfälle, terroristische Handlungen, Streiks, Embargos, atmosphärische Phänomene, lokale Konflikte oder zivile Unruhen; nationale oder lokale Änderungen in den Luft- oder Landverkehrssystemen und mechanische Probleme mit Transportmitteln oder Maschinen; versteckte Mängel oder versteckte Fehler im Inhalt der Sendung; kriminelles Handeln Dritter wie Diebstahl und vorsätzliche Brandstiftung.

14.2.2. Ihre Handlungen oder Unterlassungen oder die von Dritten wie z. B.:

Ihre Handlungen oder Unterlassungen oder die von Dritten wie: Ihre Verletzung (oder die eines Dritten mit Rechten oder Interessen an der Sendung) der Verpflichtungen gemäß diesen Bedingungen, insbesondere der Garantien in Klausel 12; Handlungen oder Unterlassungen von Zoll-, Sicherheits-, Fluglinien-, Flughafen- oder Regierungsbeamten.

14.2.3. Einschluss von verbotenen Artikel(n) in Ihrer Sendung, selbst wenn wir diese Sendung irrtümlich angenommen haben.

14.2.4. Unsere Weigerung, in Ihrem Namen rechtswidrige Zahlungen zu leisten.

14.3 Wir haften nicht für Schäden an der Ware, die durch unzureichende oder ungeeignete Verpackung oder unzureichende Ladungssicherung verursacht wurden.

15. PRODUKTE MIT GARANTIERTEN LIEFERFRISTEN

Bei Produkten mit einer garantierten Lieferzeit stellen wir Ihnen, wenn wir Ihre Sendung nicht innerhalb der vereinbarten Zeit zustellen und unser Versäumnis nicht durch einen der in Klausel 14.2 beschriebenen Fälle verursacht wurde und Sie uns Ihren Anspruch gemäß Klausel 19 mitteilen, den tatsächlich von uns erbrachten Lieferservice (z. B. vor 12 Uhr) in Rechnung, anstatt den Preis für den von Ihnen bei uns bestellten Service (z. B. vor 9 Uhr) zu berechnen.

16. WERTSCHÄTZE

Wertgegenstände wie Edelsteine, Edelmetalle, Schmuck, Geld, begebbare Instrumente, ungeschützte Möbel, Glas oder Keramik, Kunstgegenstände, Antiquitäten und wichtige Dokumente, z. B. Reisepässe, Aktien- und Aktienoptionsangebote und -zertifikate, sollten nicht über unser Transportnetz befördert werden, da ein solches System den Einsatz mechanischer Handhabungs- und automatischer Sortieranlagen sowie mehrere Fahrzeugtransfers erfordert. Wenn Sie uns dennoch mit dem Transport solcher Waren beauftragen und wir Ihren Auftrag annehmen, führen wir den Transport auf Ihr alleiniges Risiko und Ihre Verantwortung durch.

17. VERSICHERUNG

17.1. Sie haben die Möglichkeit, den Gesamtwert des Inhalts Ihrer Sendung (mit Ausnahme von Dokumenten) zu versichern, indem Sie das entsprechende Feld im Frachtbrief ausfüllen, sofern diese Option verfügbar ist, und die entsprechende Gebühr zahlen, um eine Abdeckung gegen alle Risiken des Verlusts und Schadens während des Transports bis zu einem maximalen Betrag von 25.000 Euro pro Sendung zu erhalten. Wenn der Wert der Sendung 25.000 Euro übersteigt, benötigen Sie unsere vorherige Zustimmung, bevor Sie die Versicherung abschließen. Diese Versicherung deckt keine Gegenstände wie Edelsteine, Edelmetalle, Laptops, Plasma- oder LCD-Bildschirme, Schmuck, Bargeld, Glaswaren, Porzellan, Kunstwerke, Antiquitäten, Dokumente, Filme, Aufnahmen, Discs, Speicherkarten oder andere Datenträger oder Bildgebungsvorrichtungen ab. Wenn Sie sich entscheiden, diese Arten von Waren zu versenden, empfehlen wir Ihnen, eine eigene Versicherung abzuschließen.

17.2. Sie können auch eine Versicherung abschließen, um die Kosten für die Rekonstruktion, Wiedergabe oder Neudruck (einschließlich Materialien wie Papier, zuzüglich angemessener Arbeitsgebühren) Ihrer Dokumente zu decken, indem Sie das entsprechende Feld im Frachtbrief ausfüllen, sofern diese Option verfügbar ist, und die entsprechende Gebühr zahlen, um eine Abdeckung gegen alle Risiken des Verlusts und Schadens während des Transports bis zu einem maximalen Betrag von 500 Euro pro Sendung zu erhalten. Diese Versicherung steht nur für bestimmte Dokumente zur Verfügung, die auf der lokalen Website von TRANSVOLANDO, S.L., auf der Ihre Sendung für den Transport akzeptiert wird, spezifiziert sind.

17.3. Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Versicherungsoptionen (17.1 und 17.2) (i) keine Folgeschäden (siehe 13.1) oder Lieferverzögerungen abdecken oder wenn der Schaden aus einer Verletzung seiner Verpflichtungen in Bezug auf diese allgemeinen Bedingungen entstanden ist und (ii) sind für eine begrenzte Anzahl von Ländern nicht verfügbar. Für eine Liste dieser Länder und/oder weitere Informationen über die Versicherungsbedingungen und den Versicherungsschutz wenden Sie sich bitte an unsere Kundendienstabteilung oder konsultieren Sie die lokale Website des Landes, in dem TRANSVOLANDO, S.L. Ihre Sendung zum Transport annimmt.

17.4 Die Entschädigung für Verlust oder Schaden darf ein Drittel des öffentlichen Mehrzweckeinkommens/pro Tag pro Kilogramm Bruttogewicht der verlorenen oder beschädigten Ware nicht übersteigen.

17.5 Schäden an der Ware, die durch unzureichende oder ungeeignete Verpackung oder unzureichende Ladungssicherung verursacht wurden, werden in keinem Fall abgedeckt.

18. BESCHWERDEVERFAHREN

Wenn Sie einen Anspruch für eine verlorene, beschädigte, verspätete oder anderweitig beschädigte Sendung geltend machen möchten, müssen Sie die geltenden Konventionen und Gesetze sowie die folgenden Verfahren einhalten, da wir uns sonst das Recht vorbehalten, Ihren Anspruch abzulehnen:

18.1. Sie müssen uns über den Verlust, Schaden oder die Verzögerung innerhalb einer Frist von maximal 21 Tagen informieren (i) ab Erhalt der Sendung, (ii) ab dem geplanten Lieferdatum der Sendung oder (iii) ab dem Datum, an dem Ihnen vernünftigerweise Kenntnis von Verlust, Schaden oder Verzögerung erlangt wird, wenn es sich um eine Beschwerde im Zusammenhang mit anderen Dienstleistungen handelt. In Fällen nationalen Transports muss die Beschwerde jedoch innerhalb von 7 Tagen eingereicht werden.

18.2. Sie müssen Ihre Beschwerde durch Bereitstellung aller relevanten Informationen zu Ihrer Sendung und dem erlittenen Verlust, Schaden oder Verzögerung innerhalb von maximal 21 Tagen ab Benachrichtigung Ihrer Beschwerde unterstützen.

18.3. Wir sind nicht verpflichtet, Maßnahmen in Bezug auf Beschwerden zu ergreifen, bevor die Frachtgebühr bezahlt wurde, und Sie haben kein Recht, den beanstandeten Betrag von dieser Frachtgebühr abzuziehen.

18.4. Es wird davon ausgegangen, dass die Sendung in angemessenen Zustand geliefert wurde, es sei denn, der Empfänger hat bei Annahme der Sendung Schäden in unserem Zustellprotokoll angegeben. Um eine Beschwerde wegen Schäden zu prüfen, müssen sowohl der Inhalt der Sendung als auch die Originalverpackung für unsere Inspektion zur Verfügung stehen.

18.5. Sofern nicht anders in geltenden Rechtsvorschriften angegeben, erlischt Ihr Recht, Schadensersatzansprüche geltend zu machen, wenn nicht innerhalb eines Jahres ab Erhalt der Sendung, ab dem geplanten Lieferdatum der Sendung oder ab dem Ende des Transports Klage erhoben wird. Wenn sich die Beschwerde auf andere Dienstleistungen bezieht, wird die einjährige Frist ab dem Zeitpunkt berechnet, zu dem Sie vernünftigerweise Kenntnis von Verlust, Schaden oder Verzögerung haben sollten.

18.6. Falls wir Ihre Beschwerde ganz oder teilweise akzeptieren, garantieren Sie uns, dass Ihr Versicherungsunternehmen oder eine andere Drittpartei mit Interesse an der Sendung auf jegliches Subrogationsrecht oder andere Formen der Entschädigung verzichtet haben wird.

18.7. Die Sendung gilt erst dann als verloren, wenn mindestens 30 Tage ab dem Tag verstrichen sind, an dem Sie uns über die Nichtzustellung informiert haben. Wir können mit Ihnen schriftlich eine kürzere Zeitspanne vereinbaren.

19. GEBÜHREN UND ZAHLUNGEN

19.1. Sie verpflichten sich, die Kosten für die Beförderung (einschließlich Zuschläge) zwischen den in diesem Beförderungsschein angegebenen Orten sowie die auf die Beförderung entfallende Mehrwertsteuer innerhalb von 7 Tagen nach dem Datum der Ihnen ausgestellten Rechnung ohne Einbehalt, Abzug oder Aufrechnung zu zahlen.

19.2. Sie verzichten auf Ihr Recht, Rechnungen anzufechten, wenn Sie nicht innerhalb von 7 Tagen nach dem Rechnungsdatum schriftlich Widerspruch einlegen.

19.3. Der Beförderungspreis wird in Übereinstimmung mit unseren geltenden Tarifen berechnet, wobei der Ihrer Sendung entsprechende Tarif oder gegebenenfalls der mit Ihnen vereinbarte Tarif im Einzelfall angewendet wird. Unsere aktuelle Preisliste ist auf Anfrage bei jeder unserer Niederlassungen in dem Land erhältlich, in dem die Sendung in Rechnung gestellt wird.

19.4. Wir berechnen die Gebühren basierend auf dem tatsächlichen Gewicht der Sendung oder ihrem volumetrischen Gewicht, je nachdem, welches höher ist; das volumetrische Gewicht wird gemäß der in unserer Tarifliste angegebenen Umrechnungsgleichung berechnet. Wir können das Gewicht, das Volumen und/oder die Anzahl der Artikel in Ihrer Sendung überprüfen, und wenn wir einen Unterschied zwischen dem angegebenen Gewicht und/oder Volumen und/oder der Anzahl der Artikel feststellen, stimmen Sie zu, dass die von uns festgelegten Werte für unsere Berechnungen verwendet werden.

19.5. Alle Einfuhrzölle, Mehrwertsteuer auf Waren und andere mit der Sendung verbundene Gebühren müssen bei Lieferung bezahlt werden. Wenn der Empfänger sich weigert zu zahlen, stimmen Sie zu, den Gesamtbetrag innerhalb von 7 Tagen nach unserem Hinweis auf Nichtzahlung zu zahlen.

19.6. Sie stimmen zu, dass wir Zinsen auf unbezahlte Rechnungen in Höhe von 6% über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bis zur vollständigen Zahlung der entsprechenden Rechnung berechnen können. Sie stimmen auch zu, die angemessenen und angemessenen Kosten im Zusammenhang mit der Eintreibung unbezahlter Rechnungen innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen.

19.7. Die Gebühren für Tür-zu-Tür-Lieferungen in unserer aktuellen Liste enthalten eine Bestimmung für grundlegende Zollabfertigungsformalitäten; wir behalten uns das Recht vor, eine zusätzliche Verwaltungsgebühr zu erheben, wenn die Zollabfertigung einen übermäßigen und langwierigen Arbeitsaufwand erfordert. Daher können in Ländern mit komplexen Zollverfahren zusätzliche Gebühren anfallen, wie formelle Zollanmeldungen für mehr als drei Arten von Waren, Zollbürgschaften, temporäre Einfuhren und Verfahren, die die Beteiligung anderer Regierungsbehörden neben der Zollbehörde erfordern.

In einigen Ländern können wir Zölle, Steuern, Strafen oder andere Verpflichtungen im Namen des Importeurs im Voraus bezahlen; wenn wir diesen zusätzlichen Service anbieten, ist der Endempfänger für die Zahlung einer örtlichen Verwaltungsgebühr verantwortlich, und Sie sind verpflichtet, diese Gebühr zu zahlen, wenn der Endempfänger die Zahlung verweigert.

Wenn Sie eine andere Zahlungsmethode angegeben haben oder vereinbart haben, dass der Empfänger oder eine dritte Person unsere Gebühren und/oder andere mit der Sendung verbundene Gebühren bezahlt, und der Empfänger oder diese dritte Person die Zahlung ablehnt, verpflichten Sie sich, diese Beträge innerhalb von 7 Tagen nach unserem Hinweis auf die Zahlungsablehnung zu zahlen. In jedem Fall kann TRANSVOLANDO die Ware nicht ausliefern, es sei denn, die Zahlung ist angemessen gesichert.

19.8. Unsere Gebühr beinhaltet weder eine Kopie des Zustellungsnachweises (POD) noch andere zusätzliche Dokumente.

19.9. Wenn es das Gesetz zulässt, verwenden wir die elektronische Rechnungsstellung als unseren Standardweg zur Rechnungsstellung. Wenn Sie eine Papierechnung anfordern oder diese erforderlich ist, behalten wir uns das Recht vor, eine zusätzliche Verwaltungsgebühr für diesen Service zu erheben.

19.10. Unsere Rechnungen müssen in der auf der Rechnung angegebenen Währung oder in einigen Fällen in der Landeswährung bezahlt werden, die auf der Grundlage der von uns angegebenen Wechselkurse berechnet wird.

19.11. Wir behalten uns das Recht vor, alle Sendungen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in unserem Besitz befinden, zurückzuhalten, wobei wir den Inhalt verkaufen und den erzielten Preis einbehalten können, um etwaige ausstehende Schulden zu begleichen, die Sie möglicherweise für zuvor gelieferte Sendungen haben.

20. SEINE ENTSCHÄDIGUNG GEGENÜBER SEINEN ARBEITNEHMERN

Sie verpflichten sich, uns von allen Kosten, Ansprüchen, Haftungen oder Klagen freizustellen, die sich direkt oder indirekt aus der Entlassung, selektiven Neueinstellung oder Versetzung von Personen ergeben:

20.1. Unsere Mitarbeiter, die mit der Erbringung unserer Dienstleistungen für Sie beauftragt oder beschäftigt sind; oder

20.2. ein Mitarbeiter oder ehemaliger Mitarbeiter von Ihnen; oder

20.3. einen Lieferanten oder ehemaligen Lieferanten von Ihnen; oder

20.4. jegliche Haftung gegenüber Dritten, die sich aus der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns ergeben kann, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, jegliche Haftung, die sich aus der Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft über die erworbenen Rechte (77/187/EWG, geändert durch die Richtlinie 2001/23/EG) oder aus den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung dieser Richtlinie oder aus anderen anwendbaren arbeitsrechtlichen Vorschriften ergibt.

21. DATENSCHUTZ

21.1. Der Kunde muss TRANSVOLANDO die vollständigen und aktualisierten Daten zu den Namen und Adressen seiner Kunden, die Absender und Empfänger der Sendungen sind, zur Verfügung stellen.

21.2. Der Kunde erkennt an, dass gemäß diesen Bedingungen die Informationen seiner Kunden (falls zutreffend) dem Kunden von TRANSVOLANDO zur Verfügung gestellt werden, wobei ein Teil davon personenbezogene Daten identifizierbarer Personen betrifft. Der Kunde erkennt an, dass TRANSVOLANDO die Verantwortung für die Behandlung übernimmt und daher zusammen mit dem Kunden als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung (oder als gemeinsam Verantwortlicher für die Datenverarbeitung) angesehen wird.

21.3. Es ist möglich, dass TRANSVOLANDO Informationen, einschließlich personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Sendung, aus Gründen des Zoll- und/oder der Sicherheit mit den Behörden des Herkunfts- und Bestimmungslandes der Sendung oder den Behörden des Transitlandes teilen muss.

22. RECHT UND GERICHTSBARKEIT

22.1. Sollten diese Bedingungen für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, so berührt dies nicht die übrigen Bestimmungen des Beförderungsvertrages, dieser Allgemeinen Bedingungen und der übrigen Dokumente, einschließlich des Frachtbriefes, die weiterhin in Kraft bleiben.

22.2. Außer in den Fällen, in denen ein anwendbares Übereinkommen dies vorsieht, unterliegen Streitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit den vorliegenden allgemeinen Bedingungen ergeben, den Gesetzen und Gerichten des Landes, in dem sich die Tochtergesellschaft, Filiale oder Niederlassung von TRANSVOLANDO, S.L. befindet, die die Sendung angenommen hat.

22.3. Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Auslegung und Ausführung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterwerfen sich beide Parteien dem Schiedsgericht von Madrid. Erklärt sich die vorgenannte Schiedsstelle für unzuständig, unterwerfen sich die Parteien den Gerichten von Madrid.

Besondere Bedingungen für Online-Verträge

1. INFORMATIONEN IM VORFELD DES VERTRAGSABSCHLUSSES

1.1. Diese Webseite https://transvolando.com ist Eigentum von TRANSVOLANDO, S.L. mit CIF B87450003 und Geschäftsadresse in C/ Empleo, 28 Nave 10 – 28906 Getafe (Madrid – Spanien), handelnd unter der Marke TRANSVOLANDO, S.L.

1.2. Die besonderen Bedingungen für Online-Verträge regeln das Fernabsatzverhältnis zwischen TRANSVOLANDO, S.L. und dem Benutzer oder Kunden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Gesetz 7/1998 vom 13. April über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Gesetz 3/2014 vom 27. März zur Änderung des konsolidierten Textes des Gesetzes über Allgemeine Verbraucherschutz und Benutzer, dem Königlichen Dekret 1906/1999 vom 17. Dezember 1999 über die Telefond oder elektronische Vertragsabwicklung mit Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem Organischen Gesetz 15/1999 vom 13. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten, dem Gesetz 7/1996 vom 15. Januar über die Regelung des Einzelhandels, dem Gesetz 34/2002 vom 11. Juli über die Dienste der Informationsgesellschaft und des elektronischen Handels, dem Organischen Gesetz 3/2018 vom 5. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung digitaler Rechte und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016. Diese besonderen Bedingungen haben jederzeit Vorrang vor den geltenden LIEFERBEDINGUNGEN in allen Aspekten, die sich aus den vorgenannten Vorschriften ergeben.

1.3. TRANSVOLANDO, S.L. behält sich das Recht vor, die für angemessen erachteten Änderungen ohne vorherige Ankündigung an diesen besonderen Bedingungen vorzunehmen. Diese Änderungen können über die Website mit allen rechtlich zulässigen Mitteln vorgenommen werden und sind so lange verbindlich, wie sie auf der Website veröffentlicht sind und bis sie durch spätere Änderungen rechtskräftig geändert werden.

1.4. Der Zweck der Webseite ist die Erbringung der in den ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN beschriebenen Dienstleistungen.

1.5. Alle Inhalte der Website sind in spanischer Sprache.

1.6. Die Vertragsdauer ist an das Ende der beauftragten Dienstleistung gebunden.

1.7. Als Benutzer erklärt der Kunde ausdrücklich, die Nutzungsbedingungen und diese allgemeinen Vertragsbedingungen zu kennen, zu verstehen und zu akzeptieren. Ebenso erklären Sie, dass Sie volljährig sind und über die für den Zugriff auf die Websites von TRANSVOLANDO, S.L. erforderliche Rechts- und Handlungsfähigkeit verfügen. und Vertragsabschlüsse durch sie.

3. HAFTUNGSREGELUNG VON TRANSVOLANDO

Wie in den ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN VOLLVERSION vom 14.02.2024 angegeben, wird die Haftung von TRANSVOLANDO, S.L. gesetzlich zwingend durch die geltenden Transportgesetze geregelt.

4. RATEN

4.1. Alle Dienstleistungen werden zu einem Verkaufspreis in Euro angegeben und enthalten keine Mehrwertsteuer.

4.2. Sollte eine andere Steuer anfallen, wird dies bei der Antragstellung angegeben. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, vor Abschluss einer Anfrage unsere Hilfe-Seite zu besuchen, um die möglichen Versandanforderungen zu überprüfen.

5. ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Der Kunde kann den Dienst auf eine der folgenden Arten bezahlen. Sie müssen Ihre Wahl während des Kaufvorgangs angeben:

5.1. Kreditkarte VISA oder MASTERCARD

5.1.1. Alle Vorgänge, die die Übermittlung von persönlichen Daten oder Bankdaten beinhalten, werden in einer sicheren Umgebung durchgeführt, einem Server, der auf der Standard-Sicherheitstechnologie SSL (Secure Sockets Layer) basiert. Alle Informationen, die Sie uns übermitteln, werden verschlüsselt über das Netz übertragen.

5.1.2. Ebenso werden Ihre Kreditkartendaten direkt auf der Website der Bank oder am POS (Point of Sale Terminal) der Bank eingegeben und nicht auf einem Server von TRANSVOLANDO, S.L. erfasst oder registriert.

5.1.3. Wenn Sie mit VISA oder MASTERCARD bezahlen, werden Sie immer nach folgenden Informationen gefragt: die Kartennummer, das Ablaufdatum und ein Validierungscode, der mit den letzten 3 Ziffern der Nummer übereinstimmt, die kursiv auf der Rückseite Ihrer VISA oder MASTERCARD aufgedruckt ist, um die Sicherheit der Transaktion zu gewährleisten.

5.1.4. Diese Zahlungsmethode ist nur auf der Website gültig.

5.2. Wenn der Betrag eines Kaufs in betrügerischer Weise oder zu Unrecht mit der Nummer einer Zahlungskarte belastet wurde, muss sich der Inhaber mit dem Anbieter seiner Visa- oder Mastercard in Verbindung setzen, wobei TRANSVOLANDO, S.L. von jeglicher Verantwortung für solche Belastungen befreit ist.

5.3. Wenn der Kauf jedoch tatsächlich vom Karteninhaber getätigt wurde und die Forderung nach Rückerstattung nicht die Folge der Ausübung des Rücktrittsrechts oder der Auflösung war und er daher zu Unrecht die Stornierung der entsprechenden Belastung verlangt hat, ist er gegenüber TRANSVOLANDO, S.L. verpflichtet, den durch diese Stornierung entstandenen Schaden zu ersetzen.

6. AUSFÜHRUNG DES AUFTRAGS

6.1. Um unsere Dienste zu erwerben, können Sie zum Abschnitt Jetzt versenden gehen.

6.2. Voraussetzung ist, dass Sie sich als Nutzer der Website registrieren. Sie können Ihre Anfrage über unseren Webabschnitt senden: Jetzt versenden, wo Sie die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten angeben können und sich bereits im Voraus registrieren können, wenn Sie kein Kunde von TRANSVOLANDO, S.L. sind.

6.3. Wir informieren Sie, dass die während des Registrierungs- und späteren Serviceprozesses erhobenen personenbezogenen Daten in unsere automatisierten Dateien aufgenommen werden, um die Erbringung der Dienstleistungen zur Verwaltung unserer Geschäftstätigkeit zwischen unseren Firmen durchzuführen, unter Einhaltung des Organgesetzes 15/1999 zum Schutz personenbezogener Daten, Organgesetzes 3/2018 vom 5. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung digitaler Rechte und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016, Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember über den Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung digitaler Rechte und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016

Gemäß dem Organgesetz 15/1999 werden die Betroffenen informiert und willigen in die Aufnahme ihrer Daten in die vorhandenen automatisierten oder nicht automatisierten Dateien von TRANSVOLANDO, S.L. ein, die ordnungsgemäß bei der Spanischen Agentur für Datenschutz (AEPD) registriert sind, und in die automatisierte Verarbeitung der Daten sowie in die Daten ein, auf die TRANSVOLANDO, S.L. Zugriff hat, als Ergebnis der Anfrage, Beantragung oder des Abschlusses eines beliebigen Dienstes, sowie derjenigen, die durch die Aufzeichnung der in den Büros installierten Überwachungskameras und der Telefonate erhalten werden, um die erforderlichen Maßnahmen zur Erbringung der gemäß diesen allgemeinen Bedingungen vereinbarten Dienste und Zwecke der Verwaltung von TRANSVOLANDO, S.L. durchzuführen, sowie an deren Tochtergesellschaften TRANSVOLANDO, S.L. und an kooperierende Unternehmen zu übertragen, um den vereinbarten Service zu erbringen.

Darüber hinaus haben Sie, wie im oben genannten Organgesetz vorgesehen, jederzeit das Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung und Widerspruch zu den in unseren Dateien gespeicherten personenbezogenen Daten. Jede dieser Anfragen muss schriftlich gestellt werden, indem ein Brief an die folgende Adresse gesendet wird: TRANSVOLANDO, S.L. C/ Empleo, 28 – Nave 10 – 28906 Getafe – Madrid. An Aufsichtsbehörde, oder per E-Mail an die Adresse administracion@transvolando.es

Sofern Sie uns nichts Gegenteiliges mitteilen, gehen wir davon aus, dass Ihre Daten nicht geändert wurden, dass Sie sich verpflichten, uns jede Änderung mitzuteilen, und dass wir Ihr Einverständnis haben, Ihre Daten zu verarbeiten, um Ihre Rechnungen zu bearbeiten.

6.4. Wenn Sie bereits Kunde von TRANSVOLANDO, S.L. sind, können Sie Ihre Bestellung aufgeben, indem Sie sich mit dem angegebenen Benutzernamen und Passwort anmelden. Diese Daten werden nicht veröffentlicht. Sie sind für den vertraulichen und verantwortungsvollen Umgang mit der Identität und dem Passwort, die Sie bei der Registrierung als Kunde erhalten haben, verantwortlich und dürfen diese nicht an andere Personen weitergeben. Sie können die registrierten Informationen jederzeit in Ihrem Kundenbereich ändern. In diesem Bereich haben Sie auch Zugriff auf die Historie der von Ihnen beauftragten Dienstleistungen. Es handelt sich hierbei nur um einen Konsultationsbereich, dessen Verwaltung jedoch erlaubt ist, und der Benutzer kann die Einträge löschen, die er nicht für notwendig hält.

6.5. Nach Abschluss des Antragsverfahrens erhält der Kunde eine Bestätigung des Antrags per E-Mail. Es ist unbedingt erforderlich, dass der Nutzer während des Bestellvorgangs eine gültige E-Mail Adresse angibt. Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden nach Abschluss des Dienstes keine Bestätigung erhalten, wenden Sie sich bitte an TRANSVOLANDO, S.L. unter der Telefonnummer des Kundendienstes 674 34 69 12 oder per E-Mail an info@transvolando.com

6.6. Vor der Erbringung der Dienstleistung erhält der Kunde eine E-Mail mit der Bestätigung der angeforderten Dienstleistung.

6.7. Die bei der Ausführung der Bestellung anfallenden Transportkosten werden während des Bestellvorgangs und in der entsprechenden Rechnung angegeben. Für weitere Informationen sollten Sie Abschnitt 19 der ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN VOM 14/02/ 2024, Tarife und Zahlungen, konsultieren.

Sobald die Dienstleistung erbracht ist, erhält der Kunde die entsprechende elektronische Rechnung. Gemäß Artikel 63 des Gesetzes 3/2014 vom 27. März 2014, Allgemeines Gesetz zum Schutz von Verbrauchern und Nutzern, beinhaltet die Annahme dieser besonderen Vertragsbedingungen auch die Zustimmung zum Erhalt der elektronischen Rechnung. Sie können Ihre Einwilligung zur elektronischen Rechnungsstellung jederzeit widerrufen, indem Sie eine E-Mail an die Adresse administracion@transvolando.es senden und eine papierbasierte Rechnung kostenlos anfordern. Alles, was in Abschnitt 19.8 der ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN VOM 14/02/ 2024 für diese besonderen Bedingungen für Online-Verträge angegeben ist, wird daher als nichtig erachtet.

6.8. Für den Versand von Waren müssen Sie die Abschnitte 5, 6, 8, 7, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 und 17 der ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN VOM 14/02/ 2024 beachten.

7. BERECHNUNG DER TRANSITZEIT UND DER STRECKENFÜHRUNG DER SENDUNGEN

Die in unseren Veröffentlichungen angegebenen Lieferzeiten berücksichtigen keine Wochenenden, gesetzlichen oder nationalen Feiertage, durch den Zoll verursachte Verzögerungen, Verzögerungen aufgrund der Einhaltung verbindlicher lokaler Sicherheitsanforderungen oder andere Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Der Weg und die Methode, die für den Transport Ihrer Sendung gewählt werden, liegen in unserem alleinigen Ermessen.

8. RÜCKTRITTSRECHT, ERSTATTUNG DER ZAHLUNG

8.1. Der Kunde kann vom Vertrag zurücktreten, bis TRANSVOLANDO die Ware am Ursprungsort abholt.

8.2. Der Widerruf muss telefonisch unter der Nummer 674 34 69 12 erfolgen und muss durch Ausfüllen des entsprechenden Widerrufsformulars bestätigt werden.

8.3. Wenn der Rücktritt in Übereinstimmung mit den obigen Bestimmungen gültig ausgeübt wird, wird TRANSVOLANDO, S.L. die Ware nicht am Ursprungsort abholen, sondern dem Kunden die entstandenen Versand- und Rücktrittskosten in Rechnung stellen.

8.4. Hat der Kunde danach Anspruch auf eine Teilerstattung, so gilt dafür eine Frist von 14 Kalendertagen ab dem Zeitpunkt der frist- und formgerechten Ausübung des Widerrufsrechts.

8.5. Der Kunde kann den Vertrag nicht mehr stornieren, nachdem er die Sendung an TRANSVOLANDO, S.L. geliefert hat. In diesem Fall wird TRANSVOLANDO, S.L. jedoch versuchen, die Sendung an ihren Ursprungsort zurückzuschicken, unbeschadet seines Rechts, die Sendung in voller Höhe in Rechnung zu stellen, zusätzlich zu den Kosten, die mit der Rücksendung an den Ursprungsort und der Verwaltung der extemporanen Stornierung verbunden sind.

9. BESCHWERDE

9.1. Wenn der Kunde eine Beschwerde einreichen möchte, muss er eine E-Mail an die E-Mail-Adresse info@transvolando.com senden.

9.2. Bevor Sie eine Beschwerde einreichen, sollten Sie die Abschnitte 18 und 19 der ALLGEMEINEN TRANSPORTBEDINGUNGEN VOM 14/02/ 2024 konsultieren.

10. ZUSTÄNDIGKEIT

Unter Verzicht auf jede andere Gerichtsbarkeit, die ihnen gesetzlich zusteht, vereinbaren Sie und TRANSVOLANDO, S.L., alle Differenzen, die bezüglich der Auslegung und Erfüllung der vorliegenden besonderen Bedingungen für Online-Verträge entstehen könnten, dem Schiedsgericht für das Transportwesen in Madrid zu unterbreiten. Erklärt sich die vorgenannte Schiedsstelle für unzuständig, unterwerfen sich die Parteien ausdrücklich (unter Verzicht auf jede andere ihnen gesetzlich zustehende Zuständigkeit) den Gerichten der Stadt Madrid.

Nach oben scrollen
Hola🧑🏾‍✈️ ¿Te podemos ayudar en algo?