Güterverkehr auf dem Landweg in Spanien: Vergleich

Güterverkehr auf dem Landweg in Spanien: Vergleich zwischen Schiene und Straße

Aus den in den letzten Jahren durchgeführten Studien über den Güterverkehr auf dem Landweg in Spanien geht hervor, dass der Straßenverkehr gegenüber dem Schienenverkehr eindeutig überwiegt.

Statistischen Daten zufolge wird die Schiene zwar im Personenverkehr viel häufiger genutzt als die Straße, doch ändert sich dieser Trend, wenn es um den Güterverkehr geht. Laut dem letzten Bericht, der von der Nationalen Kommission für Märkte und Wettbewerb (CNMC) vorgelegt wurde, hatte die Eisenbahn im Jahr 2016 einen spezifischen Anteil von 5% am gesamten Landgüterverkehr in Spanien, was einen Rückgang von 9,5% in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 bedeutet. Damit wird dem Straßenverkehr der Vorrang eingeräumt, der die restlichen 95 % ausmacht.

Landtransport von Gütern auf der Straße

Um zu verstehen, warum der Straßengüterverkehr Vorrang vor dem Schienengüterverkehr hat, müssen die Hauptmerkmale des Straßen- und des Schienengüterverkehrs untersucht werden.

Merkmale des Schienengüterverkehrs im Binnenland

Vorteile

  • Ermöglicht den Transport sehr großer Gütermengen bei sehr langer Fahrt
  • Die Kosten für jede Transaktion werden gesenkt, da die Fixkosten auf ein größeres Warenvolumen verteilt werden.
  • Es ermöglicht den Transport sehr unterschiedlicher Güterarten auf ein und derselben Strecke.
  • Die Unfallhäufigkeit ist sehr gering, da moderne Anlegestellen über zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen verfügen.
  • Sie verursachen eine geringe Umweltverschmutzung, vor allem moderne elektrische Züge.
  • Staus auf den Straßen werden vermieden.
  • Sie bietet die Alternative zur intermodalen Koordinierung mit anderen Verkehrsträgern.

Benachteiligungen

  • Es hängt von der Eisenbahninfrastruktur ab, die es installiert hat, und erreicht nicht jeden Ort. Dadurch wird die Kapazität des Dienstes begrenzt, so dass die Ergänzung des Straßentransports erforderlich ist, um die Knotenpunkte zu erreichen, an denen der Zug nicht ankommt.
  • Es gibt Einschränkungen, wenn wir über den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr sprechen, da sich die Spurweite in Spanien von der im übrigen Europa unterscheidet, so dass eine Umladung erforderlich ist, wenn das Ziel Europa ist.
  • Es ist nicht möglich, bis zum endgültigen Bestimmungsort der Ware, wie Lagerhäuser oder andere Auslieferungsorte, zu gelangen. In diesen Fällen ist die Unterstützung des Straßentransports nach wie vor erforderlich, um die Fahrt zu beenden.
  • Die Kosten für die Umladung von Waren sind recht hoch, so dass die Kosten pro Vorgang im Allgemeinen höher sind.

In Wirklichkeit ist der Landverkehr auf der Schiene ein Verkehrsträger, der immer oder fast immer die Unterstützung des Straßenverkehrs benötigt.

Merkmale des Güterkraftverkehrs

Vorteile

  • Vor allem sind die Kosten für dieses Medium am wirtschaftlichsten, weshalb die überwiegende Mehrheit der Güter auf der Straße transportiert wird.
  • Es ermöglicht eine große Flexibilität bei der Beförderung aller Arten von Gütern, auch gefährlicher Güter, unter Einhaltung der einschlägigen Anforderungen.
  • Es ist das direkteste Mittel, gerade wegen der riesigen Straßeninfrastruktur, die überall im Land ankommt.
  • Sehr empfehlenswert für den Transport von Gefahrgütern oder für den Transport von Spezialgütern.

Benachteiligungen

  • Die Unfallhäufigkeit ist höher als bei anderen Medien, gerade weil sie am häufigsten genutzt werden.
  • Es kann zu Verkehrsstaus kommen, die die Lieferzeiten verlangsamen, aber mit modernen Routenplanungssystemen können alternative Routen in Echtzeit gesucht werden.
  • Historisch gesehen war es das umweltschädlichste Verkehrsmittel, obwohl in den letzten Jahren an dieser Strecke geforscht und neue, wesentlich effizientere und umweltfreundlichere Lkw-Motoren entwickelt wurden.

Ein Lastkraftwagen hat ein geringeres Ladevolumen als ein Zug.

Das europäische Panorama und die neuen Herausforderungen für den Landgüterverkehr in Spanien

Zweifellos haben wir in Spanien noch einige ungelöste Probleme im Bereich des Landgüterverkehrs zu bewältigen.

Statistiken zufolge macht der Schienengüterverkehr im übrigen Europa bis zu 15-18 % des gesamten Landverkehrs aus. Faktoren wie das umfangreiche Eisenbahninfrastrukturnetz sind wahrscheinlich eines der Hauptargumente dafür.

Der Straßengüterverkehr muss seinerseits den derzeitigen Boom nutzen und die neuesten Innovations- und Entwicklungsfortschritte nutzen, um ihn zu einem effizienteren und umweltfreundlicheren Verkehrsträger zu machen.

Kurz gesagt, kein Medium ist zu 100 % gut oder schlecht. Wichtig und wirklich interessant ist, dass wir versuchen, die Synergien zu nutzen, die sich zwischen ihnen ergeben. Wie bereits erwähnt, weist der Schienengüterverkehr auf dem Landweg ein hohes Merkmal der Intermodalität auf und stellt gerade deshalb eine gute Option dar, um große Streckenabschnitte zu bewältigen, die dann auf der Straße bis zum Endziel enden.

Telefon:
+34 674 346 912

E-Mail:
info@transvolando.com

Adresse:
C/ Empleo, 28 Nave 10 28906 Getafe (Madrid – Spainen)
Wie kommt man dorthin?

Brauchen Sie sonst noch etwas…?

Manchmal brauchen wir das Ungeschriebene. Wenn wir Ihre Fragen zu unseren Dienstleistungen beantworten können, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Haushalt

Wenn Sie hier sind, weil Sie einen Fracht-Transport-Service benötigen und wir sind sicher, dass wir es tun können! Fordern Sie ein kostenloses Angebot an und wir werden Ihnen in Kürze antworten.

Berechne dein Budget

Empresa de transportes Transvolando
4.8
Basierend auf 294 Bewertungen
powered by Google
js_loader
WÄHLEN SIE EINE KATEGORIE
Nach oben scrollen
Hola🧑🏾‍✈️ ¿Te podemos ayudar en algo?